Bildung für Alle, sonst gibt’s Krawalle!

Am Mittwoch den 10.3.21 findet eine Kundgebung zur aktuellen UG-Novelle statt. Wir werden uns das, natürlich nicht entgehen lassen und lautstark vor Ort sein. Wir freuen uns über jede*n Mitschreiter*in.

Die wichtigsten Daten:
Date: 10.03.21
Start: 14 Uhr
Ort: Held*innenplatz

UNS REICHT’S:
“Am 10.3. wird die UG-Novelle im Wissenschaftsausschuss behandelt – das werden wir nicht unkommentiert lassen! Egal ob 24 oder 16 ECTS – jeder Punkt Mindeststudienleistung ist zu viel! Auch auf das “Spiel” mit den 8 Jahren für prekär Angestellte lassen wir uns nicht ein.”

Corona:
Tragt bitte während der gesamten Kundgebung eine Maske und haltet zu anderen Menschen 2 Meter Abstand. Nützt die gratis Testmöglichkeiten in Wien.

Weiter Informationen zur Veranstaltung findest du auf Facebook oder unter https://www.unsreichts.eu/neuigkeiten/kundgebung-10-03-bildung-fur-alle-sonst-gibts-krawalle

Bildung brennt weiter!

Morgen findet wieder eine Demo zur UG-Novelle statt! Wir werden natürlich anwesend sein und hoffen auch viele von euch zu sehen.

Die wichtigsten Daten:
Date: 03.03.21
Start: 15 Uhr
Startpunkt: Christian- Broda -Platz (Mariahilfer Straße/Westbahnhof)
Endpunkt: Votivpark

Corona:
Das Tragen einer FFP2 Maske und Abstand halten sind ein Muss! Das Corona-Awareness-Team vor Ort wird für die Einhaltung der Corona-Maßnahmen sorgen und außerdem findet ihr dort im Notfall Desinfektionsmittel und FPP2-Masken.

Falls Demos nicht so eure Sache ist, ihr aber dennoch was beitragen wollts, dann gibt es hier eine Ideensamlung: https://bildung-brennt.at/aktionsideen-ideas-for-actions/

Weiter Informationen zur Veranstaltung findest du auf Facebook oder unter https://bildung-brennt.at/

Plancks 2021 Vorausscheidung

Hey!

Die Plancks 2021 Vorausscheidungen stehen vor der Tür. Heuer werden diese in Innsbruck, oder besser von Innsbruck aus, veranstaltet.

Hier der Link zu den gröbsten Infos und dem Anmeldeformular: https://stv-physik.uibk.ac.at/plancks-2021-austrian-preliminary/
Die Anmeldung ist offen bis 4.3.2021.

PLANCKS, oder auch ausgeschrieben Physics League Across Numerous Countries for Kick-ass Students, ist ein internationaler Wettbewerb für Physikstudierende der jedes Jahr im Mai stattfindet. Hier treten drei bis vier Bachelor- bzw. Masterstudierende in Teams gegeneinander an und lösen knifflige Physikaufgaben. Im Finale gibt es die Möglichkeit bis zu 530EUR Preisgeld zu gewinnen. Dieses Jahr wird das ganze Event online stattfinden und so auch die österreichische Vorausscheidung welche vom 6.-7.3.2021 statt findet.

Um euch anmelden zu können, müsst ihr einfach das Anmeldeformular ausfüllen. Die Teilnahme ist gratis! Sobald ihr korrekt registriert seid, bekommt ihr von der Orga alle weiteren Details, sprich den genauen Zeitplan, die Plattform (höchstwahrscheinlich Discord) etc. per Mail zugesendet.

Werft auch einen Blick auf die offizielle PLANCKS2021 Homepage, dort findet ihr Informationen zum Hauptwettbewerb im Mai.

Studierendenzentrum ist wieder offen!!

Hallo ihr Lieben,

das Studierendenzentrum ist wieder bis 20 Uhr offen, wenn auch mit Einschränkung.

Die Raumkapazität muss an die aktuellen Sicherheitsbestimmungen angepasst werden, es dürfen sich nun maximal 8 Personen gleichzeitig im Raum aufhalten. Der Mindestabstand von 2 Metern sowie das Tragen einer FFP2-Maske ist Pflicht. Vergisst auch nicht darauf, euch beim Eintreten zu registrieren.

Passt auf euch auf und wir wünschen euch einen schönen Start in das neue Semester.

Tipping Points am 27. und 28. Februar

Tipping Points kommt zu euch – jetzt anmelden!
Die vierte Ausgabe findet am 27. und 28. Februar online statt!

Es erwarten euch 2 Tage voller Workshops zu Methoden und Skills für die aktivistische Arbeit, Vernetzungsmöglichkeiten und eine spannende Online-Podiumsdiskussion. Alle Infos und Anmeldung unter www.tippingpoints.life.

Mit der vierten Ausgabe setzt Tipping Points einen Fokus auf neue Workshops: Ob konkrete Skills oder strategisch-organistatorische tools. Lernt mit ihnen dazu! Die Liste der Workshop-Themen umfasst Moderation, Finanzen, den Movement Action Plan, Bewegungsfusion, Konfliktlösung für Gruppen, Narrative und Holacracy und mehr. Tipp: meldet euch mit eurer Gruppe an oder kommt zu zweit.

Als Rahmenprogramm gibt’s diesmal eine Podiumsdiskussion zur Rolle der Medien im gesellschaftlichen Wandel

Alle Infos unter https://tippingpoints.life (wird laufend aktualisiert).
Die Anmeldung noch heute erleichtert die Planung.

Tipping Points #4 ist offen für Einzelpersonen und Gruppen aus emanzipatorischen sozialen Bewegungen. Sie wollen zu einem Kipppunkt im Kampf für das Gute Leben für alle werden. Unterstützt sie auch mit einer Spende, wenn ihr das gut findet: https://tippingpointslife.wordpress.com/tipping-points-unterstutzen

UE Science in Society Laboratories

Kommendes Semester findet am Institut für Wissenschafts- und Technikforschung die Lehrveranstaltung Science in Society Laboratories statt. Diese können Masterstudierende absolvieren und sich 10 ECTS anrechnen lassen.

Eine Beschreibung des Kurses:

Worum geht es in dieser Lehrveranstaltung?
Wissenschaftliches Wissen und neue Technologien verändern unsere
Gesellschaft. Einerseits eröffnen sie neue Möglichkeiten zur Lösung
gesellschaftlicher Probleme. Andererseits werfen sie vielfach auch
Fragen auf, die gesellschaftlich diskutiert, entschieden und reguliert
werden müssen. Wissenschaftler*innen, egal welcher disziplinärer
Verortung, sollten in der Lage sein, sich kompetent an diesen
Diskussionen zu beteiligen. Gerade bei kontroversen Themen ist
allerdings oft strittig, was als relevantes und sicheres Wissen gelten
kann, welche gesellschaftlichen Werte berücksichtigt werden sollten und
in welcher Weise all dies in realpolitische Entscheidungen einfließen
sollte. Lernziel der Lehrveranstaltung ist, die Fähigkeit zu erwerben,
die Positionen in kontroversen gesellschaftlichen Debatten zu
identifizieren, ihre Beziehung zu wissenschaftlicher Expertise
systematisch zu analysieren und auf dieser Basis Empfehlungen
auszusprechen. Dies ist in vielen Bereichen des heutigen Arbeitsmarktes
(Bsp. Politikberatung, Wissenschaftskommunikation, uvm.) eine überaus
wertvolle Qualifikation.
Wie läuft die Veranstaltung ab?

Die Studierenden erlernen in kleinen, interdisziplinär zusammengesetzten
Gruppen, eine aktuelle Debatte an der Schnittstelle von Wissenschaft,
Technik und Gesellschaft systematisch aufzuarbeiten. Sie recherchieren
Dokumente, identifizieren Positionen und führen Interviews mit
Expert*innen. Sie lernen, ihre Analyseergebnisse in verschiedenen
Formaten aufzubereiten, zu präsentieren und zu diskutieren. Angenommenes
Ziel dabei ist, politische Entscheidungsträger*innen zu beraten und sie
dabei zu unterstützen die Verknüpfung von Wertepositionen und
wissenschaftlicher Expertise in einer Debatte besser zu verstehen.
Die Unterrichtssprache ist Englisch beziehungsweise Deutsch, da es im
kommenden Semester zwei Gruppen geben wird.

Weitere Informationen zur Anmeldung für diese Lehrveranstaltung,
genauere Details zur Anrechnung der ECTS, Terminen sowie den Fallstudien
findet ihr unter:
http://sts.univie.ac.at/lehre/science-in-society-laboratories/

Statement gegen Diskriminierung an der Fakultät für Physik

Letzte Woche Donnerstag fand an der Fakultät für Physik am International Day of Girls and Women in Science die Konferenz “Celebrating Women at the Faculty of Physics” statt. Im Zuge dieser Veranstaltung kam es zu einem rassistisch und antisemitisch motivierten Zwischenfall mit strafrechtlicher Relevanz, welcher zur Anzeige gebracht wird.

Wir wollen uns hierzu klar positionieren. An unserer Fakultät haben Antisemitismus, Rassismus, Sexismus und andere Formen der Diskriminierung keinen Platz! Die Gewalt der Taten folgt aus der Gewalt der Worte und wir müssen uns überall gemeinsam und solidarisch zur Wehr setzen wenn Menschen in irgendeiner Art und Weise diskriminiert werden, online ebenso wie offline.

Wir erklären unsere volle Solidarität mit den Betroffenen, den Vortragenden und den Veranstalter*innen dieses Events und wollen uns dafür bedanken, dass diese Konferenz stattgefunden hat und die Situation so gut gemanaged wurde. Wir freuen uns über die klare und schnelle Positionierung der Fakultätsleitung zu diesem Thema.

Wenn du oder jemand, den du kennst, von diesem Vorfall betroffen bist oder dich nicht sicher fühlst, bitte wende dich an uns. Wir und der VDSP Journal Club Scientists for Inclusion planen demnächst eine Ressourcensammlung mit Stellen zur Unterstützung von Betroffenen zu veröffentlichen und dauerhaft auf unserer Webseite zur Verfügung zu stellen.

Außerdem ermutigen wir alle, die diskriminierendes Verhalten beobachten, aktiv dagegen vorzugehen soweit das möglich und sicher ist und/oder die Studierendenvertretung zu informieren.

Call for Sophomores (Softskill: Begleitseminar Studieneingangsphase B II (E2))

Liebe Studierende, dieses Semester (wie jedes Semester) gibt es wieder die Möglichkeit sich in Rahmen des Begleitseminars Studieneingangsphase B II (Sophomore), 2.5 ECTS zu verdienen.

Für alle, die das Sophomoresystem nicht kennen:
Du als Höhersemestrige*r bekommst eine Gruppe von E2-Kursteilnehmer*innen zugeteilt und bearbeitest mit ihnen die Übungsbeispiele, wobei dies in Form von Unterstützung und nicht durch ein Frontalunterricht geschehen soll. Dabei bekommt man die Beispiele und die Lösungen vorab, welche man dann eben mit der Gruppe bespricht und etwaige Fragen klärt.

Da leider die Anmeldezahlen der Sophormors in die letzten Semester zurückgangen sind, aber die Kursteilnehmer*innen immer mehr werden, appellieren wir an euch, wenn ihr Lust und Zeit habt, meldet euch für den Sophomorekurs an.

Kommendes Semester wird auch erstmals eine Art “didaktische Grundausbildung” durch das CTL (https://ctl.univie.ac.at/) angeboten.

Die links zu den Begleitseminaren  sind:
Bsc: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=260125&semester=2021S
Msc: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=260138&semester=2021S
Bed: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=260125&semester=2021S